Entwicklungsgesellschaft Ostholstein mbH EGOH

Der Wassersport in Schleswig-Holstein bekommt eine neue Anlaufstelle im Netz – love the sea.

gradwerk entwickelt ein weitreichendes und informationsstarkes Portal für den Wassersport in Schleswig-Holstein. Mithilfe von Open Data wird auch für eine offene Verbreitung der Daten auf anderen Portalen gesorgt.

Nicht nur landschaftlich und kulturell hat Schleswig-Holstein einiges zu bieten, keine Frage. Aber auch im sportlichen Bereich, vor allem, wenn es um den Wassersport geht, gibt es dank der Nähe zur Nord- und Ostsee ein vielfältiges Angebot, wie zum Beispiel Windsurfen, Kiten, SUP und Wellenreiten. Genau hier setzt das von den Webworkern gradwerk im Auftrage der Entwicklungsgesellschaft Ostholstein mbH, kurz EGOH genannt, umgesetzte Surfen-SH-Portal an. Das Projekt wird außerdem mit Mitteln des Landes Schleswig-Holstein gefördert.

Kern der Website ist eine Hotspot-Datenbank, die den sportinteressierten Besuchern recherchierbar zeigt, wo im Land welche Wassersportarten angeboten und auch geschult werden. Die sogenannten Spots sind sozusagen die Punkte, an denen man optimal seinem Sport nachgehen kann. Verbotszonen und Naturschutzgebiete sind dabei ebenfalls verzeichnet, damit vor allem der Schutz der Tier- und Pflanzenwelt eingehalten und durch das Ausüben der Sportarten nicht verletzt wird – so bleibt der Sport im Einklang mit der Natur. Aber auch Angaben zur aktuellen optimalen Windrichtung werden den Surfinteressierten gegeben. So können sich Sportler und Touristen den optimalen Spot je nach Wind- und Wetterlage heraussuchen.

Zusätzlich werden Surfshops und -schulen in der Nähe der jeweiligen Spots angezeigt, sodass eine Kontaktaufnahme schnell und unkompliziert möglich ist. Eine Veranstaltungsdatenbank zeigt außerdem alle zukünftigen sportlichen Ereignisse der Region an. So bildet die Website „love the sea“ ein einzigartiges Tourismusangebot für den Wassersport in Schleswig-Holstein.

Das Design und die Struktur des Portals wurde von der Digitalagentur gradwerk mithilfe der erfolgreichen Plattform CMS 6 umgesetzt. Die Mitarbeiter der EGOH können so auf bequeme Art und Weise alle Inhalte wie Artikel und natürlich auch die Inhalte und Einträge der Datenbank nebst Kartenpunkten und -flächen verwalten.

Dank eines Open-Data-Konzepts (offene Daten) können Teile der Website-Daten heruntergeladen und zu jeglichen Zwecken weiterverbreitet werden. Hierzu gehören eine Auswahl professioneller Wassersportfotos und auch die Inhalte der Karte mit zum Beispiel den Koordinaten zu Hotspots, Adressen und Naturschutzgebieten. Die Website „love the sea“ ist unter folgender Adresse erreichbar: www.surfen-sh.de