zum Hauptinhalt springen
Schwarz-Weiß-Halftone-Muster mit variierenden Punktgrößen

Barrierefreiheit von Websites. Was Sie bis 2025 wissen müssen.

Ab 2025 wird die Barrierefreiheit von Websites für viele Unternehmen zur Pflicht. Erfahren Sie, warum barrierefreie Websites wichtig sind, welche Anforderungen gelten und wie Sie Ihre Website mit unserer Hilfe barrierefrei gestalten können. 

Die Bedeutung barrierefreier Websites

Eine barrierefreie Website berücksichtigt die unterschiedlichen Bedürfnisse und Fähigkeiten aller Nutzer:innen und stellt sicher, dass Inhalte für alle auf angemessene und effektive Weise zugänglich sind. Dies gilt für alle Arten von Websites, einschließlich Corporate Websites, Web-Shops, Web-Apps und einfachen Landingpages.

Warum Barrierefreiheit?

Soziale Verantwortung: Eine barrierefreie Website ermöglicht es Menschen mit Beeinträchtigungen, uneingeschränkt am digitalen Leben teilzunehmen.

Rechtliche Anforderungen: Behörden und viele Unternehmen sind gesetzlich verpflichtet, ihre Websites barrierefrei zu gestalten.

Wirtschaftliche Vorteile: Barrierefreiheit erhöht die Reichweite und Nutzbarkeit einer Website, was zu einer größeren Zielgruppe und potenziell höheren Umsätzen führt.

Barrierefreiheit ab 2025. Die gesetzlichen Vorgaben.

Ab dem 28. Juni 2025 wird das Barrierefreiheitsstärkungsgesetz (BFSG) in Deutschland in Kraft treten und die europäische Richtlinie des European Accessibility Act (EAA) umsetzen. Hier sind die wichtigsten Punkte:

Geltungsbeginn: Das Gesetz tritt am 28. Juni 2025 in Kraft. Es gibt eine Übergangszeit bis 2030 für bereits bestehende Produkte.

Betroffene Unternehmen: Alle B2C-Unternehmen müssen ihre Websites barrierefrei gestalten. Reine B2B-Unternehmen sind nur dann nicht verpflichtet, wenn ihre Websites sich deutlich erkennbar ausschließlich an andere Unternehmen richten.

Ausnahmen: Kleinstunternehmen mit maximal 9 Beschäftigten, einem Jahresumsatz und einer Jahresbilanzsumme von jeweils höchstens 2 Millionen Euro sind von der Verpflichtung ausgenommen.

Anforderungen: Websites, Web-Apps und Onlineshops müssen den Anforderungen der europäischen Norm EN 301 549 entsprechen, die auf dem Level AA der Web Content Accessibility Guidelines (WCAG) basiert.

Konsequenzen bei Nichteinhaltung: Unternehmen, die die Barrierefreiheit nicht einhalten, werden informiert und haben eine Frist zur Überarbeitung. Bei Nichterfüllung drohen Strafen, einschließlich Geschäftsbetriebseinstellungen und Geldstrafen bis zu 100.000 €.

Checkliste für barrierefreie Websites

Unsere grobe Checkliste hilft Ihnen, die Barrierefreiheit Ihrer Website sicherzustellen:

  • Textalternativen für Bilder und Multimediaelemente: Fügen Sie zu jedem Bild und Multimediaelement einen Alternativtext hinzu.
  • Klare und leicht verständliche Sprache: Verwenden Sie einfache und verständliche Sprache.
  • Kontrastreiche Farbkombinationen: Nutzen Sie Farben mit hohem Kontrast, z.B. dunkler Text auf hellem Hintergrund.
  • Navigierbarkeit mit der Tastatur: Stellen Sie sicher, dass die Website vollständig mit der Tastatur navigierbar ist.
  • Strukturierung und Organisation: Verwenden Sie eine klare und einheitliche Struktur mit Überschriften und Absätzen.
  • Lesbarkeit der Schriftarten: Wählen Sie gut lesbare Schriftarten.
  • Vermeidung von Flackern und Blinken: Verzichten Sie auf flackernde oder blinkende Elemente.
  • Videos und Audiodateien mit Untertiteln: Sorgen Sie für Untertitel und Transkriptionen bei Videos und Audiodateien.
  • Geräteunabhängigkeit: Optimieren Sie Ihre Website für verschiedene Geräte und Screen Reader.
  • Regelmäßiges Testen: Testen Sie Ihre Website kontinuierlich auf Barrierefreiheit.

Was bedeutet Barrierefreiheit bei Websites genau?

Welche Unternehmen sind ab 2025 zur Barrierefreiheit verpflichtet?

Welche Standards müssen für die Barrierefreiheit erfüllt werden?

Was passiert, wenn eine Website die Barrierefreiheit nicht einhält?

Wie kann ich meine Website auf Barrierefreiheit testen?

Was ist die Problematik von Overlay-Lösungen?

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Es ist an der Zeit, Ihre Website barrierefrei zu gestalten oder zu optimieren. Mit den richtigen Maßnahmen können Sie sicherstellen, dass Ihre Website für alle zugänglich ist. Eine barrierefreie Website ist nicht nur eine rechtliche Verpflichtung, sondern auch ein Zeichen sozialer Verantwortung und ein Wettbewerbsvorteil. Für weiterführende Informationen oder Unterstützung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Nutzen Sie unsere Expertise, um Ihre Website fit für 2025 zu machen.

Noch heute ein kostenloses Online-Meeting buchen.
Nach oben scrollen