Stiftung F.C. Gundlach (SbR)

Stiftung F.C. Gundlach präsentiert sich im Internet

Pünktlich zur Eröffnung der Ausstellung „F.C. GUNDLACH. DAS FOTOGRAFISCHE WERK“ im Martin-Gropius-Bau in Berlin, präsentiert sich die Stiftung F.C. Gundlach mit neuer und funktionaler Website.

Neben einer sich zurücknehmenden und reduzierten Designlinie finden sich auf der Internetseite eine Vielzahl Informationen zum fotografischen Werk F.C. Gundlachs, hierbei können interessierte Besucher in rund 500 Fotos online recherchieren und suchen. Im Bereich der Edition können gezielt Kaufanfragen zu einzelnen Fotos gestellt werden. Dabei werden schwarzweiß-Abzüge in einer kleinen unnummerierten Edition als hochwertige Baryt-Handabzüge und Color-Motive in einer Auflage von 15 Stück im Dye-Transfer Verfahren gefertigt und verkauft.

Zusätzlich finden sich Informationen zum Thema F.C. Gundlach der Sammler und natürlich auch zur Stiftungsarbeit auf der neuen Internetseite. Mit einer interaktive Zeitleiste in der Biografie kann der Besucher die wichtigsten Ereignisse des Lebens von Franz Christian Gundlach nachlesen.

Um Zugriff auf aktuelle Pressetexte und druckfähige Bilder zu erhalten, können sich Journalisten zudem online für einen Pressezugang registrieren.

Die Pflege der Website erfolgt von der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit mit Hilfe des gradwerk CMS4 Redaktionssystems, hierüber werden alle redaktionellen Inhalte und auch die umfangreichen Bilddatenbanken für das fotografische Werk, die Edition und den Pressebereich gepflegt.

F.C. Gundlach ist einer der bedeutendsten Modefotografen, der von Mitte der 1950er Jahre bis 1990 für die wichtigsten Magazine und Publikationen arbeitete. Er ist zudem leidenschaftlicher Förderer der Fotografie und lehrte an der Hochschule der Künste, Berlin und kuratierte viele Ausstellungen zur Mode und Modefotografie im In- und Ausland.