Responsive Webdesign

Frühjahrsputz mit den neuen SEO Funktionen des CMS5

Zum heutigen großen Google Suchmaschinen Update, unter Nutzern auch ehrfürchtig Mobilegeddon genannt, spendieren wir dem CMS5 neue praktische SEO Funktionen.

Es ist soweit, Google hat am heutigen 21. April 2015 damit begonnen eines der größten Suchmaschinen Updates der Firmengeschichte auszurollen.

Künftig wird Google Websites bevorzugen, die für mobile Geräte entwickelt worden sind, also die Einstufung mobile-friendly besitzen. Dies wird mit Hilfe von sog. Responsive Webdesign erreicht, wie gradwerk es bereits seit 2011 für seine Kunden praktiziert und anbietet. Diese Websites sind bei der mobilen Suche auf Smartphones ab sofort klar im Vorteil, weil Portale, die nicht an die kleinen Bildschirme angepasst sind, erst weiter hinten in den Trefferlisten auftauchen. „Diese Veränderung wird alle mobilen Suchen in allen Sprachen weltweit betreffen und unsere Suchergebnisse signifikant beeinflussen“, warnte Google bereits im Februar, als es die Änderungen ankündigte.

Das neue Google-Ranking wird ab sofort verändern, wo und was Millionen von Menschen einkaufen, in welche Cafés oder Restaurants sie gehen und welche Dienstleistungen sie nutzen werden.

Das CMS5 jetzt mit neuen SEO Funktionen

Wir haben diesen Tag auch zum Anlass genommen ein Update für das gradwerk CMS5 auszurollen und bieten allen gradwerk CMS5 Kunden ab sofort praktische und neue Funktionen zur Suchmaschinenoptimierung an, egal ob sie diese selbst oder durch eine SEO-Agentur ausführen lassen.

Für Ihre eigenen SEO-Aktivitäten können Sie ab sofort die anvisierten Keywords für jede Ihrer Inhaltsseiten hinterlegen, auf welche diese Seite jeweils hin optimiert werden soll. Dies kann bei einer Produktseite zum Beispiel das angewendete Verfahren oder die allgemeine Kategorie sein, die zum Produkt gehört. Das CMS5 teilt Ihnen dann genau mit, wie häufig diese Keywords in Ihrer URL, im Seitentitel, in der Metabeschreibung, in der Überschrift und vor allem im Inhalt der Seite verwendet worden sind.

Die Häufigkeit der eingesetzten Begriffe ist eine wichtige Maßnahme, um einem Text eine inhaltliche Orientierung zu einem Thema zu geben. Dabei prüft das CMS5 auch ein Überschreiten der jeweiligen empfohlenen Zeichenlängen zur optimalen Darstellung in den Google Suchmaschinenergebnissen. Des Weiteren können Sie ganze CMS Bereiche auf Ihre SEO Schlüsselwörter hin mit nur einem einzigen Klick überprüfen, dazu gehören auch die wichtigen ALT-Tags bei Bildern - alles ist ab sofort übersichtlich und transparent zu überblicken und besonders leicht zu bedienen.

Der Clou: Um zu erkennen wie sich ein Schlüsselwort in den letzten Jahren entwickelt hat, können Sie im CMS5 den Trend in Form einer Kurve betrachten. Dabei lässt sich dieser auch auf bestimmte Länder hin einschränken. So erkennen Sie sofort, ob die Optimierung eines bestimmten Wortes oder Wortkombination überhaupt zielführend sein wird oder nicht. Die neuen Funktionen werden allen CMS5 Kunden ab sofort kostenlos zur Verfügung gestellt.

Möchten Sie mehr zum Thema erfahren oder haben Fragen, wie sich auch Ihre Unternehmens- oder Markenseite auf die mobile Entwicklung einstellen kann, dann nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf und schreiben Sie an info@gradwerk.de oder rufen unter +49 451 4812872 an. Suchen Sie hilfreiche Tipps für die erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung, dann fragen Sie uns oder schauen Sie doch auch mal bei SEO-united.de dem Portal Rund um das Thema Suchmaschinenoptimierung vorbei.

Machen Sie jetzt den richtigen Schritt!
Wir sind Mitglied im
Initiative Cloud Services Made in Germany
Mitglied im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.
Mitglied im Verein Digitale Wirtschaft Schleswig-Holstein (DiWiSH e.V.)