Die Gemeinsame Klassenlotterie der Länder

GKL präsentiert neues E-Learning-Portal zum Thema Suchtprävention

Die Gemeinsame Klassenlotterie der Länder, kurz GKL genannt, hat im Rahmen einer Ausschreibung die Umsetzung des diesjährigen Suchtpräventionskurses erneut in die Hände der Webworker von gradwerk gelegt.

Das von gradwerk von Grund auf neu konzipierte und gestaltete E-Learning-Portal hat das Ziel, das für das GKL-Spielangebot eingesetzte Personal in die Lage zu versetzen, Glücksspielsucht frühzeitig zu erkennen und entsprechende Maßnahmen zum Schutz der Glücksspielteilnehmer zu ergreifen.

Innerhalb des neuen Portals können sich Teilnehmer online registrieren und an umfangreichen Schulungs- und Lerneinheiten zum Thema Glücksspielsucht teilnehmen und mit dem darin anschließenden Multiple-Choice-Test Ihre Kenntnisse bestätigen. Auf Basis des Responsive Webdesign kann das Portal auch auf mobilen Geräten genutzt werden. Zum Abschluss wird nach erfolgreicher Teilnahme eine personalisierte Urkunde generiert und zum Herunterladen oder Ausdrucken zur Verfügung gestellt.

Die gesamte Administration des Portals, hierzu gehören auch die Fragen und Antworten, aber auch die Erfassung der Teilnehmerdaten, nebst statistischer Auswertungen, erfolgt vollständig mit dem neuen CMS 6. Die Redakteure der GKL überwachen so den gesamten Betrieb des E-Learning-Portals. Die Teilnehmer können am Ende der Onlineschulung freiwillig eine kurze Beurteilung abgeben. Die GKL-Mitarbeiter können mithilfe dieser wertvollen Nutzermeinungen ihre Kursinhalte für die Zukunft optimieren.

Neben der Onlinevariante hat gradwerk aus selbiger auch eine offline lauffähige Version geschaffen, die den Unternehmen dienen soll, die nicht über eine entsprechende Onlineverbindung verfügen oder den Kurs ohne Internetverbindung durchführen möchten.